FTS Iaquinta - Hauptstrasse 10 in 86508 Rehling

Alles rund ums Auto

Unfallinstandsetzung

Karosserie, Neuteile und Lackierung: FTS Iaquinta kümmert sich herzlich um Ihr ramponiertes Fahrzeug und bringt Ihnen Ihr Lächeln zurück!

                

Die Unfallinstandsetzung umfasst bei uns die komplette Leistungsstrecke: Zunächst werden Karosserie und einzelne Teile wie Beispielsweise die Stoßstange oder ein Seitenteil repariert. Wir kümmern uns um die Bestellung neuer Teile und bauen diese direkt ein, wobei im Vorfeld mit Ihnen der notwendige Bedarf mit Ihren Vorstellungen abgestimmt wird. Abschließend wird Ihr Fahrzeug lackiert und in einem letzten Schritt versiegelt. Vereinbaren Sie einfach einen Termin, wir schauen uns den Schaden gemeinsam an und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

 

Ablauf einer Unfallreparatur

 

Wichtige Tipps bei einem Unfallschaden


Kfz.-Sachverständiger Ihres Vertrauens

Sind Sie Geschädigter bei einem Unfallereignis, so haben Sie das Recht auf die Erstellung eines neutralen unabhängigen Schadensgutachtens. Wir bieten Ihnen sämtliche Bewertungen bezüglich Ihres Kraftfahrzeuges im Schadensfall. Sprechen Sie einen unserer kompetenten Mitarbeiter an. Sicherlich können wir auch Ihnen im Schadensfall behilflich sein.


Unabhängige Beweissicherung/Mietwagen/Nutzungsausfall

Um Schadensansprüche in vollem Umfang erstattet zu bekommen, ist eine vollständige Beweissicherung über Schadenhöhe und Schadenumfang   unerlässlich. Sie dient auch dazu, dass der entstandene Unfallschaden komplett ermittelt und beseitigt werden kann. Außerdem ist es auch notwendig, sollte es zu einem späteren Zeitpunkt zu Streitigkeiten über den „Unfallhergang“ und die Durchführung der notwendigen Reparaturen kommen.

Zur Feststellung der unfallbedingten Ausfallzeit des Kraftfahrzeuges kann ein Gutachten zur Hilfe hinzugezogen werden. Dies dient auch dazu, Ersatzansprüche bezüglich Mietwagen bzw. Nutzungsausfallentschädigung besser darlegen zu können.


Umfang des Schaden

Beabsichtigen Sie Ihr nach einem Unfall in Stand gesetztes Fahrzeug zu verkaufen, müssen Sie dies dem potentiellen Käufer mitteilen. Durch Darlegung des Schadensgutachtens und vorliegendem Bildmaterial kann dem interessierten Käufer der genaue Umfang des Schadens angezeigt werden.


Totalschaden

Manchmal übersteigen die Reparaturkosten eines Unfallfahrzeuges den tatsächlichen Wert des Wagens. In so einer Situation sollte man überlegen, ob es nicht sinnvoller wäre, in ein neues bzw. gleichwertiges Fahrzeug zu investieren.

Im Versicherungsfall wird Ihnen dabei jedoch der Restwert des Unfallwagens abgezogen. Oft werden von KFZ-Haftpflichversicherern Restwerte ermittelt, die meist höher sind als die, die von einem Sachverständigen ermittelt wurden.

Maßgebend ist jedoch lediglich der ermittelte Wert des Sachverständigen. Entscheiden Sie sich jedoch dazu den Unfallwagen weiter zu fahren, so können sie auf die Reparatur des Wagens bestehen. Das gilt auch, wenn die Kosten für die anfallende Reparatur, die Wertminderung mit eingeschlossen, die Kosten für die Wiederbeschaffung eines Fahrzeuges um bis zu 30% höher sind.


Reparaturen

Wussten Sie, dass Sie bei der Reparatur Ihres Unfallwagens Anspruch auf den Einbau von neuen Ersatzteilen haben? Immer wieder versuchen KFZ-Versicherer bei Reparaturen von älteren Wagen nur die Kosten von den gebrauchten Ersatzteilen zu erstatten. Von einer zweitwertgerechten Reparatur ist hier die Rede. Wird von einem Gutachter empfohlen ein beschädigtes Karosserieteil auszutauschen, ist es von Seiten der Versicherer unzulässig darauf zu beharren, dass diese Teile lediglich "ausgebeult" werden sollen.


Wertminderung

Verliert ein Fahrzeug durch ein Unfallereignis, trotz erfolgter Reparatur, am örtlichen Markt an Wert, so spricht man von einer merkantilen  Wertminderung.

Auch wenn Schäden am KFZ  komplett behoben wurden, haben Sie Anspruch auf die Minderung des Wertes. Ein Sachverständiger wird im Schadensfall ermitteln, ob und in welcher Höhe eine Wertminderung vorliegt. Zur Berechnung stehen mehrere Verfahren zur Verfügung.

Es wird geprüft, ob grundsätzlich ein Anspruch auf eine Wertminderung vorliegt und wie dieser im Verhältnis zum Wiederbeschaffungswert steht. Wenn diese Punkte geprüft sind, wird mit Hilfe einer Formel unter Berücksichtigung von diversen Faktoren wie Fahrzeugalter, Vorschäden, Höhe und Art des aktuellen Schadens, Laufleistung und Wiederbeschaffungswert, die Wertminderung errechnet.


Abrechnung auf Gutachtenbasis

Wird ein Schaden, aufgrund eines Kostenvoranschlages oder eines Gutachtens eines Sachverständigen ohne reell vorliegende Rechnungen die die Behebung des Schadens bestätigen reguliert, spricht man von einer fiktiven Abrechnung.  Werden jedoch Rechnungen vorgelegt, die eine Schadensbehebung bestätigen nennt man dies eine konkrete Schadensabrechnung.

Oft kommt es bei den genannten Arten der Schadensabrechnung zu Differenzen, die meist nur rechtlich gelöst werden können.


Mietwagen

Können Sie Ihr nach einem Unfall beschädigtes Fahrzeug nicht nutzen, haben Sie Anspruch auf die Erstattung der Kosten, die entstehen, wenn Sie ein Mietfahrzeug benötigen. Dies gilt für die Dauer der Reparatur bzw. die Wiederbeschaffung eines Kraftfahrzeuges. Wenn Sie die entstandenen Mietwagenkosten geltend machen möchten, sind Sie dazu verpflichtet die tatsächlich durchgeführte Reparatur nachzuweisen.

Aber Vorsicht!! Möchten Sie sowohl die entstandenen Kosten für einen Mietwagen als auch die Kosten auf Basis eines Gutachtens für die Reparatur Ihres Fahrzeuges geltend machen gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Versicherungen versuchen auf diese Art und Weise in Besitz der tatsächlichen Reparaturrechnung zu gelangen, die sie zur Regulierung der entstandenen Mietwagenkosten vorlegen müssen, um somit nur die tatsächlichen Reparaturkosten erstatten zu müssen und nicht die, die auf dem erstellten Gutachten ausgewiesen sind.

Als Reparaturnachweis können jedoch auch eine Bescheinigung der Werkstatt, Fotos oder ein weiteres Gutachten eines Sachverständigen nach erfolgter Reparatur dienen.


Achtung Schadenmanagment

Lassen Sie sich die Abwicklung eines Unfallschadens nicht durch die Haftpflichtversicherung der gegnerischen Seite aus den Händen nehmen, auch wenn dieser Ihnen die Komplettabwicklung der Schadensregulierung anbietet.  Bestehen Sie auf einen unabhängigen KFZ-Sachverständigen um nicht Gefahr zu laufen, durch das sogenannte Schadenmanagement überrumpelt zu werden.

Die Haftpflichtversicherer versuchen so, die Schadensteuerung zu Gunsten der Versicherer zu fokussieren und somit die Kosten für die Gesellschaft zu senken.


Rechtsanwalt

Wenn Sie als Fahrzeughalter oder Fahrer in einen Verkehrsunfall verwickelt sind und sich  Gewissheit über die Schuld- oder Schadensersatzanspruchsfrage verschaffen möchten, sollten Sie diese Angelegenheiten nicht ohne einen anwaltlichen Beistand klären. Er klärt Sie über die Haftungsfrage auf und kann Ihnen mitteilen, mit welchen Schadensersatzansprüchen Sie rechnen können und ob Sie gegebenenfalls Kürzungen hinnehmen müssen.

Im Schadensfall kann durch sofortiges Hinzuziehen eines Anwaltes für Verkehrsrecht die Frage der Schadensregulierung schnell und effektiv geklärt und eventuelle finanzielle Nachteile für Sie umgangen werden.


Kostenerstattung

Entsteht durch einen nicht verschuldeten Unfall Schaden an Ihrem Fahrzeug, so ist die gegnerische Versicherung verpflichtet, den Schaden komplett auszugleichen. Basis zur Ermittlung des entstandenen Schadens ist die Erstellung eines Kostenvoranschlages oder ein Gutachten, welches von einem Sachverständigen des Versicherers erstellt wird. Sie können frei entscheiden, ob sie eine Reparatur durchführen lassen und vor allen Dingen von wem.